WIFT Hamburg im Interview mit dem Hamburger Abendblatt

Schauspielerin und Coach Kim Seidler setzt sich für Frauen in Film & TV (WIFT) in Hamburg und Germany ein:

WIFT Hamburg im Interview mit Karolin Jacquemain vom Hamburger Abendblatt, erschienen zum International Women’s Day 2016 am 08. März. Die Repräsentantinnen Marie-Therese Kron, Gudrun Lehmann, Verena Gräfe-Höft und Kim Seidler sprechen über ihre Wünsche und Ziele mit Women in Film & Television am Standort Hamburg, über WIFT Germany und International und warum sie das Frauennetzwerk für äußerst sinnvoll und notwendig halten. Kim Seidler ist ausserdem auch Bundespresseverantwortliche bei WIFT Germany.

WIFT Hamburg im interview beim Hamburger Abendblatt http://m.abendblatt.de/kultur-live/article207133835/Allein-unter-Maennern.html
LINK: http://m.abendblatt.de/kultur-live/article207133835/Allein-unter-Maennern.html

#IWD2016 #PledgeforParity

Textauszug: „Hamburg. Wer über die Filmbranche lästern will, kann sich aus einer üppigen Klischeekiste bedienen: notorisches Dauerduzen. Ständig Party, auch gern ohne Anlass. Künstlerchaos im Endstadium. Dies sind natürlich eher gefühlte Wahrheiten. Fakt dagegen ist, dass die Branche mit den vermeintlich flachen Hierarchien beim Thema Gleichberechtigung keine Vorzeigerolle einnimmt. Anders gesagt: Wo die Gesellschaft schon ein entscheidendes Stück weiter ist, greifen im Filmgeschäft teilweise noch immer über Jahrzehnte gewachsene Strukturen. Gerade machte die Vereinigung „Pro Quote Regie“ von sich reden, die 50 Prozent Regie-Aufträge für Frauen fordert. Denn bislang gehen nur müde 15 Prozent der Aufträge an Regisseurinnen. In den benachbarten Berufssparten sieht es oft nicht besser aus: Kamerafrauen oder Filmkomponistinnen sind in der Branche Ausnahmeerscheinungen. Hier setzt „Woman in Film and Television“ (WIFT) an, das Geschäftsnetzwerk für Frauen in der Film- und Fernsehbranche und den digitalen Medien. Gestartet in den 70er-Jahren in Amerika, ist WIFT Deutschland heute in den wichtigen deutschen Medienstädten vertreten – seit rund einem Jahr auch in Hamburg. Filmkomponistin Gudrun Lehmann, Produzentin Verena Gräfe-Höft, Medienmanagerin Marie-Therese Kron und Schauspielerin und Coach Kim Seidler haben sich zusammengetan mit dem Ziel, Medienfrauen aus der Film- und Fernsehbranche in Hamburg zu vernetzen und ein Forum für Austausch und Zusammenarbeit zu bieten. “  weiter geht es unter: http://m.abendblatt.de/kultur-live/article207133835/Allein-unter-Maennern.html     Ein Interview von und mit Karolin Jacquemain

Kommentar verfassen